leuchtturm

Veranstaltungen

Login
Bereits angemeldet?
Login mit ID:

Aktuell

19.06.2020

Trotz aller Hindernisse: Der Ferienpass findet statt


Die Tiere auf dem Dietisberg erleben, eine Nacht unter freiem Himmel verbringen oder lernen, wie man draussen auf dem Feuer ein schmackhaftes Menü kocht: Kinder und Jugendliche, die im Sommer etwas erleben wollen, dürfen auf keinen Fall den Ferienpass X-Island verpassen! Bis zum Ende der Sommerferien können neue Kurse und Plätze gebucht werden.

Bereits haben sich rund 700 Kinder und Jugendliche angemeldet. Das sind etwas weniger als in den letzten Jahren. Verständlich: Der Anmeldestart war in diesem Jahr wegen den Corona-Unsicherheiten viel später. Die Mühen und die aufwendige Organisation des Ferienpass-Teams haben sich gelohnt: Der Ferienpass bietet Abenteuer, Spiel und Spass während den ganzen sechs Sommerferienwochen vom 29. Juni bis zum 9. August.

Grosser Dank an alle Veranstalter und Sponsoren
Ferienpass-Leiterin Sabine Carstens ist erleichtert, dass der Ferienpass tatsächlich stattfinden kann: «Ein herzliches Dankeschön an alle Veranstalter, die trotz erschwerten Bedingungen ihre Kurse anbieten!» Selbstverständlich achtet das Ferienpass-Team genau darauf, dass die Richtlinien des BAG eingehalten werden.

Zum ersten Mal: Ganztages-Betreuung
Auf vielfachen Wunsch bietet der Ferienpass erstmals eine Ganztagesbetreuung an und zwar in den ersten drei Ferienwochen in der Fita Pratteln. Kinder von 6 bis 12 Jahren erleben den Mythos der versunkenen Stadt «Atlantis». Dazu gehören natürlich Wasserspiele und spannende Geschichten. Die Kinder sollten am Morgen zwischen 7 und 9 Uhr eintreffen und zwischen 17 und 18 Uhr abgeholt werden. Bitte die Plätze mindestens 2 Tage vor dem Termin buchen.Das geht ganz einfach über die Website www.x-island.ch. Hier findet man auch bis zum Ende der Sommerferien Kurs-Plätze, die noch frei sind. Es lohnt sich, immer wieder auf die Seite zu gehen.

Ferien-Spass auch bei knapper Kasse
Fast alle Gemeinden im Baselbiet unterstützen den Ferienpass finanziell und ermöglichen den Kindern eine spannende Ferienzeit. Für diese Kinder kostet der Ferienpass nur 38 Franken.Alle anderen bekommen ihn für 65 Franken. Familien, die sich den Ferienpass nicht leisten können, vor allem auch die zusätzlichen Kosten für die Ganztagesbetreuung, dürfen sich gerne an die Leitung wenden. Denn der Ferienpass soll allen zugänglich sein.


Zurück